. . Kontakt Anreise Impressum Datenschutzerklärung

Biologie

Wirkstofftestung in Zellkulturen

Es existieren experimentelle Protokolle und praktische Erfahrung in der Charakterisierung unterschiedlichster Wirkstoffe hinsichtlich Ihrer Auswirkungen auf die Zellvitalität in der konventionellen zweidimensionalen Zellkultur. Weiterhin existieren Protokolle zur dreidimensionalen Sphäroid-Zellkultur unterschiedlicher Tumor-Zelllinien im Mikrotiterplatten-Format. Eine globale Charakterisierung der Effekte auf die Zellvitalität in dreidimensionalen Kulturen (dh. nach Desintegration des Zellverbandes) ist etabliert; ein bildgebendes Verfahren, das die lokale Wirkung im Zellverband darstellt, befindet sich in der Entwicklung (Zusammenarbeit mit der Hochschule Aalen, Prof. Schneckenburger).

Photodynamische Therapie (PDT)

Die Arbeitsgruppe Biologie verfügt über fundierte Expertise in der Analyse der biologischen Wirkung von Photosensibilisatoren. PDT-behandelte Zellen können hinsichtlich ihrer Vitalität, ihrer Apoptoserate, der Aktivierung von Signalwegen oder Änderungen in der Gen- und Protein-Expression charakterisiert werden.

Tierversuchs-Ersatzmodell (CAM)

Das CAM-Modell bietet eine vaskularisierte in vivo-Testumgebung für die Charakterisierung des Wachstums von Xenotransplantaten und wird derzeit vor allem in der Krebsforschung zur funktionellen Analyse von Wirkstoffen und genetischen Veränderungen in Bezug auf Tumorprogression und -invasivität eingesetzt. Weitere Anwendungsfelder finden sich in der Dermatologie und in der Gefäßforschung. Wirkstoffe können topisch, intravenös oder mittels Dottersack-Injektion appliziert werden, was einer oralen oder intraperitonealen Verabreichung entspricht.