. . Kontakt Anreise Impressum Datenschutzerklärung

Schulung und Beratung

Der Umgang mit den verschiedenen Lasersystemen am ILM setzt vertiefte Kenntnisse in Sachen Lasersicherheit voraus, wie sie auch vom Gesetzgeber und den Berufsgenossenschaften gefordert werden. Darüber hinaus haben viele Mitarbeiter im Laufe der Jahre weitergehende Erfahrungen im praktischen Laserschutz gesammelt, so dass die Expertise zu Fragen der Lasersicherheit, zur Kernkompetenz des ILM gezählt werden kann.

Diese Kenntnisse werden mehrmals im Jahr in Sachkundekursen für die Ausbildung zum sachkundigen Laserschutzbeauftragten in der Medizin nach der OstrV und den Richtlinien der Unfallverhütungsschrift BGV B2, weitergegeben.

Mit unserem umfangreichen messtechnischen Inventar sind wir in der Lage, konkrete Messungen zur Lasersicherheit durchzuführen. Das kann im Hause geschehen, etwa dass Filtergläser oder Laserschutz­fenster auf ihre Transmission und Beständigkeit unter Laserbeschuss geprüft werden, oder außerhalb des Hauses, direkt an der Produktionsstätte, in der ein Laser eingesetzt wird und wo durch Abschätzungen oder Messungen der Laserbereich definiert werden muss.

In allen weiteren Fragen des Laser­schutzes beraten wir sowohl in organisatorischer und technischer Hinsicht als auch bei der Auswahl der persönlichen Schutzmittel, wie zum Beispiel der Laserschutzbrillen.

Verbundglasscheibe nach Beschuss mit dem Holmium-Laser. Zur Eignung als Laserschutzfenster muss das Material der spezifizierten Leistungsdichte 10 Sekunden lang standhalten.