Ausbreitung von Licht in streuenden Medien beschreiben und verstehen

Die optische Charakterisierung von trüben Materialien, wie biologisches Gewebe oder Kunststoffe, ist eine Kernkompetenz des ILM. Rund ein Dutzend Messsysteme wurden, insbesondere zur Bestimmung der Streu- und Absorptionskoeffizienten, entwickelt und aufgebaut.

Die meisten dieser Messsysteme ermöglichen die Ermittlung der optischen Eigenschaften spektral aufgelöst, vom ultravioletten über den sichtbaren zum nahinfraroten Wellenlängenbereich. Neben integrierende und Punkt-Messsysteme wurden auch bildgebende Aufbauten realisiert, siehe untere Liste.

Beispielhafte Messsysteme

  • Ulbrichtkugelaufbau zur Ermittlung des effektiven Streu- und Absorptionskoeffizienten
  • Kollimierte Transmissionsmesssystem zur Bestimmung des Extinktionskoeffizienten
  • Goniometer zur Charakterisierung der Streufunktion und der winkelaufgelösten Reflexion/Remission bzw. Transmission (BRDF) (das Bild rechts zeigt goniometrische Messungen an kugelförmigen Partikeln versus Wellenlänge und Streuwinkel)
  • Modellbasierte Streifenprojektion zur 2-dimensionalen Ermittlung der Streu- und Absorptionskoeffizienten
  • Spektral und winkelauflösendes Streulichtmikroskop zur Charakteri-sierung von Einzelstreuer
  • Ortsaufgelöste Remission zur Bestimmung der Streu- und Absorptionskoeffizienten
  • Kohärente Rückwärtsstreuung zur Charakterisierung von stark streuenden Medien
  • Zeitaufgelöste Messungen insbesondere zur Charakterisierung von tiefliegenden Medien

Ansprechpartner

Prof. Dr. Alwin Kienle

Abteilungsleiter Quantitative Bildgebung / Sensorik

Tel: +49 (0)731 / 1429 224

Ihr Kontakt zu uns


Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Ganz egal, ob Sie uns lieber online, telefonisch oder persönlich erreichen möchten – wir helfen Ihnen immer gerne weiter.