. . Kontakt Anreise Impressum Datenschutzerklärung

Schnellsuche

Neues aus dem ILM

Verleihung des Pater-Leander-Fischer-Preises

an PD Dr. Robert Kammerer vom Friedrich-Löffler-Institut Tübingen

v.l.n.r.: PD. Dr. R. Waidelich, Vize-Präsidentin der DGLM; Dr. R. Sroka, Generalsekretär der DGLM; der Preisträger PD Dr. R. Kammerer; Prof. Dr. R. Hibst, Direktor des ILM.

Im Rahmen der 18. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Lasermedizin wurde der Pater-Leander-Fischer-Preis an Robert Kammerer verliehen. Robert Kammerer erhielt den Preis für seine Arbeit mit dem Titel "The molecular basis of prostate cancer cell escape from protoporphyrin IX-based photodynamic therapy".
Der Preis ist mit 1.000 € dotiert.

Der Pater-Leander-Fischer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Lasermedizin ist benannt nach Pater Leander Fischer, der als Benediktinerpater am Schottengymnasium in Wien Mathematik und Physik unterrichtete und als Physiker am Ludwig-Boltzmann-Institut für Laserchirurgie in Wien tätig war. Mit Professor Karl Dinstl, dem Leiter des Boltzmann-Instituts und früheren Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Lasermedizin, hat er erheblich dazu beigetragen, dem Einsatz des Lasers in der Medizin zum Durchbruch zu verhelfen.