Profil & Mission

Das ILM ist ein Institut der Innovationsallianz Baden-Württemberg, es transferiert Erkenntnisse aus der angewandten Forschung in die Praxis. Dazu bearbeitet es, häufig gemeinsam mit Unternehmen, öffentlich geförderte Projekte und direkte F&E-Aufträge.

Die Schwerpunkt-Kompetenzen liegen in den Bereichen „Biomedizinische Optik“, „Optik-Simulation und Mikrooptik“ sowie „Optische Messtechnik und Sensorik“. Diese finden breite Anwendung in unterschiedlichen Geschäftsfeldern.

Rechtsform & Finanzen

Das ILM wurde 1985 als „Stiftung für Lasertechnologien in der Medizin“ von den Firmen Aesculap und Carl Zeiss ins Leben gerufen; die Erweiterung auf die Messtechnik erfolgte 1995. Die Stiftung ist offen für Zustifter. Momentan sind neben den Gründungsstiftern die Richard Wolf GmbH sowie das Universitätsklinikum im Kreis der Stifter vertreten.
Das ILM enthält eine Grundfinanzierung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie Zuwendungen der Stifterfirmen. Den überwiegenden Teil seines Budgets erwirtschaftet das Institut über Projekte.

 

Auftrag

Der Auftrag des Instituts ist die anwendungsorientierte Forschung und der Transfer der erarbeiteten Technologien in die industrielle und medizinische Praxis. Zum Ausbau seines Know-hows bewirbt sich das ILM um öffentliche Fördermittel. Dabei wird die gesamte Bandbreite von landesweiten Ausschreibungen über die DFG, BMBF, BMWi, privaten Stiftungen bis zur EU-Förderung genutzt.

Aufbauend auf dieser Basis werden Unternehmen maßgeschneiderte und kostengünstige Angebote unterbreitet. Ein spezielles Anliegen des ILM ist der Technologietransfer in KMU.

Gremien

Das Institut wird vom dreiköpfigen Vorstand der Stiftung geleitet. Der Vorstandsvorsitzende ist gleichzeitig hauptamtlicher Direktor des Institutes und verantwortlich für die operative Geschäftsführung. Der Vorstand berichtet zweimal im Jahr dem Kuratorium, das als Aufsichtsorgan die Vorstände bestellt und entlastet, den Wirtschaftsplan beschließt sowie für Fragen grundsätzlicher Natur zuständig ist. Dem Kuratorium gehören Vertreter der Stifter, von Landesministerien, der Universität Ulm und anderer Hochschulen sowie weitere Persönlichkeiten aus der Wirtschaft an. 

Ansprechpartner

Alexander Hack

Geschäftsführer

Tel: +49 (0)731 / 1429 111

Dr. Karl Stock

Abteilungsleiter Medizinische Geräte

Tel: +49 (0)731 / 1429 220

Prof. Dr. Alwin Kienle

Abteilungsleiter Quantitative Bildgebung / Sensorik

Tel: +49 (0)731 / 1429 224

Dr. Daniel Claus

Abteilungsleiter Messtechnik

Tel: + (49) 731 / 14 29 225

Ihr Kontakt zu uns


Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Ganz egal, ob Sie uns lieber online, telefonisch oder persönlich erreichen möchten – wir helfen Ihnen immer gerne weiter.