Sensorik für autonome Systeme

Assistenzsysteme für das autonome Fahren und intelligente Roboter benötigen für die Erfassung ihres Umfelds eine Vielzahl kleiner, leichter und kostengünstiger 3D-Sensoren. Für den Straßenverkehr kommt als besondere Anforderung hinzu, dass die 3D-Erfassung auch bei Nebel oder Regen funktionieren sollte. Miniaturisierte 3D-Sensoren sind ebenfalls interessant für die detaillierte Vermessung großer Objekte mithilfe von Drohnen.

Durch seine Kompetenzen im Bereich der Snap-Shot-3D-Sensoren und der Möglichkeit Mikrooptiken nicht nur zu entwerfen, sondern auch zu fertigen, hat das ILM beste Voraussetzungen für die Entwicklung miniaturisierter 3D-Sensoren. Neben der Entwicklung eigener Sensoren unterstützt das ILM Unternehmen bei der Sensorentwicklung durch die Simulation der Lichtausbreitung bei Nebel oder Regen.

Projektbeispiele

  • Kompakter und kosteneffizienter optischer 3D-Distanzmesssensor für mobile Anwendungen
  • Optische Echtzeit-3D-Datenerfassung bei erschwerten Sichtbedingungen für die Anwendung im Straßenverkehr

Ansprechpartner

Dr. Daniel Claus

Abteilungsleiter Messtechnik

Tel: + (49) 731 / 14 29 225

Prof. Dr. Alwin Kienle

Abteilungsleiter Quantitative Bildgebung / Sensorik

Tel: +49 (0)731 / 1429 224

Ihr Kontakt zu uns


Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Ganz egal, ob Sie uns lieber online, telefonisch oder persönlich erreichen möchten – wir helfen Ihnen immer gerne weiter.